hawos Handgetreidemühle Molere

  • hawos Handmühle Molere - Bild 0
  • hawos Handmühle Molere - Bild 1
  • hawos Handmühle Molere - Bild 2
  • hawos Handmühle Molere - Bild 3
  • hawos Handmühle Molere - Bild 4
  • hawos Handmühle Molere - Bild 5
  • hawos Handmühle Molere - Bild 6
  • hawos Handmühle Molere - Bild 7
  • hawos Handmühle Molere - Bild 8
  • hawos Handmühle Molere - Bild 9
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
UVP: € 180,-
Mahlleistung fein ca. bis zu 25 g/min
Mahlleistung grob ca. bis zu 50 g/min
Trichterfüllmenge ca. 200 g
Mahlstein Korund-Keramik
M.-Durchmesser 125 mm
Mahlkammer Holz
Mühlenkorpus Buche
Oberfläche Bio-Pflanzenöl
Gewicht 2,1 kg
Unterstellhöhe ca. 100 mm
H / B / T ohne Kurbel 252 / 150 / 120 mm
Kurbelradius 200 mm
Herstellergarantie 10 Jahre

Handgetreidemühlen-Info

Bewährtes Mahlwerk wie bei elektrischen Getreidemühlen
Schon bei der großen hawos Handgetreidemühle "Rotare" verwendet hawos Mahlsteine aus Korund-Keramik, aus gutem Grund: Sie sind rauher, härter und langlebiger als Mahlsteine aus Naxos-Basalt in Magnesit-Bindung ( Zement ). Dank der rauheren Oberfläche wird das Korn mehr geschliffen als zerrieben. Das Mahlen geht relativ leicht.

Mahlgut und Mahlleistung
Es können alle trockenen Getreidearten wie Weizen, Roggen, Gerste, Hafer usw. gemahlen werden. Ölsaaten ( z.B. Leinsamen, Sesam ) können gemischt mit Weizen oder Dinkel auf feiner Stufe mitgemahlen werden. Ölsaaten können mit der Handmühle nicht pur gemahlen werden, auch nicht auf grober Einstellung . Bei 100 Umdrehungen schafft die Molere ca. 50 g Getreide bei grober Einstellung und ca. 25 g bei feiner Einstellung. Die kugelgelagerte Kurbel läßt sich leicht und ohne Quietschen drehen.

Design
Typisch hawos: Schlichte Formen mit Softkanten ( stark abgerundet ). Puristisch die Konstruktion. Es gibt kein überflüssiges Bauteil, das man weglassen könnte, ohne auf Leistung und Komfort zu verzichten.

Handhabung
Die Handmühle ist bei sachgemäßem Gebrauch wartungsfrei. Sie reinigt sich durch den Mahlvorgang selbst. Bei zu feuchtem oder zu ölhaltigem Mahlgut kann es wie bei allen elektrischen und manuell betriebenen Getreidemühlen vorkommen, daß die Mahlsteine zuschmieren und den Auswurf behindern. Wenn also kein Mehl mehr ausgeworfen wird, sollte sofort auf ganz grob gestellt und langsam weiter gemahlen werden. Sollten dennoch die Mahlsteine gereinigt werden müssen, ist das kein Problem bei Molere. Sie läßt sich sehr leicht öffnen, indem man die Flügelmuttern löst und den vorderen Mahlstein mit der Trägerplatte abnimmt, ohne Werkzeug. Die Einstellung der Mehlfeinheit wird ebenfalls durch Drehen der beiden Flügelmuttern vorgenommen.

Sonstige Besonderheiten
Zwei Stahlzwingen sorgen bei der hawos Handmühle Molere für absolute Standfestigkeit auf dem Tisch, auch während des Mahlens.

Unter dem Mahlstein ist ein Edelstahlblech angeschraubt. Es kann zur besseren Mehlführung so weit nach vorne gebochen werden, damit kein Mehl auf den Rand des Auffangglases oder daneben fällt.

Handgetreidemühlen

Kornkraft Handmühle Vagabund
Kornkraft Vagabund
Kornkraft Handmühle Fabula
Kornkraft Fabula
Schnitzer Handgetreidemühle Ligno Manual
Schnitzer Ligno
Schnitzer Handgetreidemühle CH
Schnitzer CH
Kornkraft Handmühle Terra Luna
Kornkraft Luna
Kornkraft Handmühle Mulino
Kornkraft Mulino
Kornkraft Handmühle Farina
Kornkraft Farina
Kornkraft Handmühle Mia Mola
Kornkraft Mia Mola
Kornkraft Handmühle Toscana
Kornkraft Toscana
KoMos Handmühle
Komos Handmühle
Schnitzer Handgetreidemühle Country
Schnitzer Country
hawos Handgetreidemühle Molere
hawos Molere
hawos Handgetreidemühle Rotare
hawos Rotare